Inklusion meets ELTERNTALK

03.03.2020

Zwei Kolleginnen vom Netzwerk Inklusion und dem Verein Kunterbunter Inklusion e.V. waren am 18. Februar zu Gast in München um sich über Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszutauschen.

Bei diesem ersten Treffen haben wir von ELTERNTALK viel über die Bedarfe von Eltern mit Kindern mit Beeinträchtigungen gelernt. Gemeinsam haben wir überlegt in welcher Form ELTERNTALK-Kartensets für diese Zielgruppe bereits verwendet werden können und wo es Anpassungen braucht um der Vielfalt der Familien gerecht zu werden. Folgende Fragen wurden diskutiert: Welche Themen aus dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz sind für Eltern mit Kindern mit Beeinträchtigungen relevant? Gibt es Besonderheiten / Herausforderungen bei der Medienerziehung/-nutzung? Welche Fragestellungen könnten wir besonders berücksichtigen?

ELTERNTALK mit seinem dialogischen Ansatz bietet sicher auch dieser Zielgruppe eine Möglichkeit sich über Erziehungsfragen auszutauschen. Darüber hinaus wurden erste Pläne für eine mögliche Zusammenarbeit geschmiedet. Diese ist auf vielfältige Weise denkbar, es wird sicher nicht das letzte Treffen gewesen sein.

von links nach rechts: Irene Oertel, Netzwerkerin Inklusion; Marianne Meyer, Referentin ELTERNTALK. Marianne Nickl, Kunterbunte Inklusion e.V., Beatrix Benz, Gesamtleitung ELTERNTALK.
von links nach rechts: Irene Oertel, Netzwerkerin Inklusion; Marianne Meyer, Referentin ELTERNTALK.
Marianne Nickl, Kunterbunte Inklusion e.V., Beatrix Benz, Gesamtleitung ELTERNTALK.

Das Netzwerk Inklusion Bayern wurde im Jahr 2012 von 40 Eltern und Pädagogen aus verschiedenen Verbänden mit dem Anliegen gegründet, alle, die sich in Bayern für Inklusion einsetzen, verbandsübergreifend miteinander zu vernetzen. Das Ziel: Die Rechte ALLER Kinder auf selbstbestimmte Teilhabe möglichst mit einer Stimme gegenüber der Politik zu vertreten.

Die Kunterbunte Inklusion e.V. ist eine Initiative von Eltern, die Inklusion leben. Einige Ziele von Kunterbunte Inklusion:

- in der Öffentlichkeit, Stadt/Gemeinde, in der Nachbarschaft, bei Freunden und Verwandten.

- Selbstverständliches Zusammenleben fördern, u.a. durch die Planung und Umsetzung inklusiver Freizeitprojekte.

- Gemeinsame Aktivitäten auch über die Schule hinaus, in Vereinen und Kirchen erlebbar machen.

Mehr Infos gibt es auf:

http://www.inklusion-bayern.de/

https://kunterbunte-inklusion.de/index.html

 

Suchen

Nichts gefunden? Durchsuchen Sie unsere Website nach Ihren Stichworten.

 

Die Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. ist Träger des Projekts. ELTERNTALK wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales und des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gefördert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen